Warum wir Marktführer* sind?

*Führender Anbieter für Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

Was passiert beim gemeinsamen Betrieb von Abluft-Dunstabzugshauben und Lüftungsanlagen?

Die Außenluftansaugung und der Fortluftauslass sind so zu platzieren, dass eine Rezirkulation der verbrauchten Fortluft verhindert und die Beeinflussung durch äußeren Winddruck minimiert wird.

Die Außenluft sollte mit möglichst geringer Verunreinigung, wenn möglich auf der Schattenseite des Gebäudes mit einem Wetterschutzgitter ohne Fliegendraht angesaugt werden. Lichtschächte sind nicht geeignet.

Die Fortluft kann ebenfalls über ein Wetterschutzgitter oder eine Dachhaube ausgeblasen werden. Liegen Außenluft- und Fortluftöffnung nebeneinander, so hat sich das Kombinationsgitter bewährt, das bei normalem Winddruck eine Rezirkulation verhindert.