So schaffen Sie ein gesundes Raumklima auf Knopfdruck

Lüftungsanlagen vom Marktführer für Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung.

Warum ist der Einbau einer Lüftungsanlage sinnvoll?

Wir atmen täglich ca. 15.000 Liter Luft ein – bis zu 80% davon in Innenräumen. Um die Luft rund um die Uhr frisch und gesund zu halten, ist der Einsatz einer kontrollierten Wohnraumlüftung (KWL Anlage) immens wichtig. Lüftungsanlagen sichern stets die Versorgung in Innenräumen mit frischer, sauerstoffhaltiger Luft und transportieren gleichzeitig kohlendioxidhaltige, verbrauchte Luft nach außen hin ab. Eine regelmäßige, gefilterte Frischluftzufuhr lässt gesundheitsbelastende Luftschafstoffe, Allergene und Viren sowie Bakterien draußen. Dabei steigert die Wohnraumlüftungsanlage nicht nur Ihre Raumluftqualität und den Komfort, sondern trägt durch die kontinuierliche Abführung von Schadstoffen und Feuchtigkeit außerdem zum Werterhalt Ihrer Immobilie bei.

Wie funktioniert Wohnraumlüftung?

Experten unterscheiden bei der Lüftung im Allgemeinen zwischen herkömmlicher und kontrollierter Wohnraumlüftung. Neben der Fensterlüftung gibt es im Bereich herkömmlicher Raumlüftung die Dachaufsatzlüftung, die Fugenlüftung und die Schachtlüftung. Während natürliches Lüften im Altbau aufgrund von Fensterfugen oder anderen Undichtigkeiten in der Außenhülle des Gebäudes möglich ist, sehen die gesetzlichen Vorschriften für die Lüftung in Gebäuden (GEG) in Neubauten und Sanierungen vor, dass Gebäudehüllen dauerhaft luftundurchlässig sein muss. Dadurch ist korrektes Lüften ohne den Einsatz einer KWL Anlage in der Praxis meist nicht möglich. In Folge dessen bleibt neben der Wärmenergie auch die Feuchtigkeit im Gebäude bestehen, was in vielen Fällen zu wertmindernder und vor allem gesundheitsgefährdender Schimmelbildung führt. Um dies zu vermeiden, ist ein regelmäßiger, vollständiger Luftwechsel notwendig.

Ein mechanisches Belüftungssystem, das selbstständig die Lüftung übernimmt, ist die Lösung! Im Bereich der kontrollierten Wohnraumlüftung wird zwischen zentralen und dezentralen Lüftungsanlagen unterschieden. Beide Lüftungssysteme können Wärme rückgewinnen und haben je nach Einsatzzweck ihre jeweiligen Vorteile. Die zentrale Wohnraumlüftung zeichnet sich dadurch aus, dass die jeweiligen Innenräume über ein einziges, zentrales Lüftungsgerät mit Frischluft versorgt werden. Dabei wird das Lüftungsgerät in einem Raum an der Wand oder der Decke installiert. Das maßgeschneiderte ValloFlex Luftverteilsystem  transportiert die frische Luft in die einzelnen Räume. So sorgt dieses komplette Komfortlüftungssystem für eine optimale Luftverteilung und ein gesundes Wohnklima in jedem Gebäude. Aufgrund des höheren Planungsaufwands werden zentrale Anlagen überwiegend in Neubauten eingesetzt.

Bei der dezentralen Wohnraumlüftung, auch raumweise Lüftung genannt, wird jeder Raum von einem eigenen Gerät mit Frischluft versorgt. Im Gegensatz zur zentralen Lüftung ist bei dezentralen Lüftungsgeräten keine aufwendige Verrohrung notwendig, die Investitionskosten sind deswegen oftmals geringer als bei einer zentralen Lüftung. Der Geräteanschluss erfolgt üblicherweise direkt an der Außenwand.

Lüftung mit Wärmerückgewinnung: energieeffizient und kosteneffektiv.

Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung lohnen sich neben dem gesundheitlichen Aspekt gleich doppelt: im Gegensatz zu herkömmlichem Lüften, bei dem bis zu 50% der Heizenergie verloren geht, spart eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung bis zu 90% der wertvollen Lüftungsenergie. Damit leistet die Lüftung mit Wärmerückgewinnung einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und spart zusätzlich einen erheblichen Anteil an Heizkosten ein.

Wie hygienisch sind Lüftungsanlagen?

Das positive Wachstum des Wohnungslüftungsmarktes in den letzten Jahren erhöhte auch die Fragen zur Hygiene in der KWL-Anlage sowie Fragen zur Wartung, Reinigung und Instandhaltung.

Der Fachverband Gebäude Klima (FGK) hat mit Unterstützung des Bundesindustrieverbandes Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) die vorgenannten Fragen in der Arbeitsgruppe „Hygiene und Reinigung in der Wohnungslüftung“ bearbeitet. Damit eine Lüftungsanlage hygienisch betrieben werden kann, sind bestimmte Anforderungen zu beachten, unter anderem auch ein regelmäßiges Wechseln der Gerätefilter.

Der FGK startete gemeinsam mit dem BDH sowie dem Fachverband SHK NRW eine Kampagne zur Hygiene in der Wohnungslüftung. Der Startschuss fiel am 24. Februar 2015 an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen bei dem die Thematik „Raumlufthygiene“ von den Experten diskutiert wurde.

Das Herzstück der gemeinsamen Kampagne ist die Internetseite des FGK/BDH www.hygiene-wohnungslueftung.de. Auf dieser Seite findet man Antworten, Hinweise und Tipps zur Hygiene zu den verschiedenen Typen von Wohnungslüftungen. Sie beschreibt weiterhin alle notwendigen Schritte, die für die dauerhafte Sicherstellung eines hygienischen Betriebs von KWL-Anlagen notwendig sind: Planung, Baustellenhandling, Geräte, Verarbeitung auf der Baustelle und Beauftragung von Dienstleistung hinsichtlich Wartung und Inspektion.

Wir kümmern uns um das perfekte Klima in Ihren Innenräumen.

VALLOX bietet nachhaltige, innovative und praktische Lösungen für ein energieeffizientes, gesundes und behagliches Wohnraumklima in Form von zentraler und dezentraler Lüftung. Das maßgeschneiderte Gerätesortiment hält Lüftungsgeräte für jede Anforderung und nahezu jeden Einsatzbereich bereit. Mit ausgereiften Lüftungssystemen stehen wir von VALLOX für eine gesunde Indoor Air Quality.

Mit Luftleistungen von 20 bis 6.000 m³/h und einer Wärmerückgewinnung bis > 90% sichern die kompakten und leistungsstarken Lüftungsgeräte einen kontinuierlichen Frischluftaustausch mit effizienter Wärmerückgewinnung sowohl in Privatgebäuden als auch in öffentlich wie gewerblich genutzten Gebäuden.

Frische Luft ist unser wichtigstes Lebensmittel und steigert Konzentration und Leistungsfähigkeit. Deshalb ist es nicht nur wichtig dort für gesunde Luft zu sorgen wo gewohnt, sondern auch dort wo gearbeitet, gespielt oder gelernt wird.

Egal, ob Ein- oder Zweifamilienhaus, freistehend, Reihenhaus oder Doppelhaushälfte, Luxusvilla, Geschossbau, ein- und mehrstöckig oder sogar das Büro, Hotel, die Schule oder der Kindergarten – unsere Gerätepalette beinhaltet garantiert das passende Lüftungsgerät für Ihren Bedarf.

Schnell und einfach Lüftungssystem planen.

Mit der speziell von VALLOX entwickelten, frei erhältlichen AIRplan Planungssoftware können Sie auf der Grundlage der DIN 1946 Teil 6 in nur 4 Schritten, schnell und einfach sowie mit kompletter Dokumentation inkl. Lüftungskonzept nach DIN 1946 T6 Volumenströme berechnen und ein komplettes Lüftungssystem für Ihr Bau- oder Sanierungsvorhaben planen.

Projektanfrage stellen.

Mit einer Projektanfrage erhalten Sie auf Basis Ihrer Informationen einen konkreten Planungsvorschlag für die Lüftungsvorhaben Ihrer Kunden sowie eine Einschätzung der Kosten.

Zentrale Lüftungsanlagen

Frischluft rein, verbrauchte Luft raus – so funktioniert’s: Außenluftansaugung, Vortemperierung, Wärmerückgewinnung und Luftverteilung:

Frischluft rein, verbrauchte Luft raus - so funktioniert’s: Außenluftansaugung, Vortemperierung, Wärmerückgewinnung und Luftverteilung

Dezentrale Lüftungsanlagen

Raumweise frische und gesunde Luft – und das 24 Stunden lang.

Raumweise frische und gesunde Luft - und das 24 Stunden lang.

Referenzen

Vallox hat als Pionier Zehntausende Lüftungsanlagen in Deutschland eingebaut, die wir Ihnen natürlich nicht alle vorstellen können. 

Raumweise frische und gesunde Luft - und das 24 Stunden lang.